Wer steht hinter teamRathgeber?

Holger Rathgeber

Holger Rathgeber

Holger Rathgeber

  • mehr als 20 Jahre Management-Erfahrung
, zuletzt als Vice President HR für einen Fortune 500 US Konzern
  • diverse Ausbildungen zum Coach
 und Moderation
  • Intensive Zusammenarbeit mit Prof. John Kotter (Harvard University)
Co-Autor des New York Times Bestseller „Our Iceberg is Melting“/ „Das Pinguin-Prinzip“
  • In 3 Kontinenten gelebt und gearbeitet (Europa, Asien, USA)

Ich habe den größten Teil meines Berufslebens in großen, internationalen Unternehmen verbracht. Diese Erfahrung hilft mir heute den Kontext und die Herausforderungen vor denen meine Klienten stehen schnell zu erfassen. Die intensive Auseinandersetzung und Gespräche mit Prof. John Kotter über viele Jahre haben mein Denken sicherlich mehr als jede andere Quelle geprägt.

Vor 3 Jahren habe ich mir diese Frage gestellt:
Was genau ist es, das Du in Deinem Beruf liebst zu tun?

Ganz oben auf der Liste stand:
Menschen zu helfen, miteinander produktiv und kreativ zu sein. Ich liebe den Moment, wenn durch mehr Klarheit und Einigkeit die Ampeln in den Köpfen und Herzen von „rot“ oder „gelb“ auf „grün“ schalten und den Weg frei machen, gemeinsam entschlossen zu handeln. Das ist mein Ding.

Vor unbedachter Nutzung der Frage kann hier nur gewarnt werden. In meinem Fall änderte sie mein Leben. Mein Corporate Job habe ich eingetauscht gegen die Selbstständigkeit als Trainer und Berater. Ein guter Tausch.

Der Mensch ist wofür er steht. Hier also die wesentlichen Überzeugungen, die meine Arbeit leiten und Ihnen helfen zu erfassen, inwieweit ich zu Ihnen passe:

  • Wer mit Vertrauen und Glaubwürdigkeit spielt, kann alles verlieren.
  • Nur wenn wir lieben, was wir tun, werden wir die Kraft und Ausdauer haben, Außergewöhnliches zu leisten.
  • Wer anderen ernsthaft zuhört, darf darauf hoffen, selbst verstanden zu werden.
  • Der Sinn für Dringlichkeit entschlossen und sofort zu handeln ist nicht der natürliche Zustand eines Teams oder einer Organisation. Er muss erzeugt werden. Immer wieder.
  • In Zeiten tiefgreifenden Wandels ist Management wichtig. Entscheidend ist aber Leadership.
  • Management funktioniert auch in einem Klima des „Müssens“. Leadership kann nur in einem Klima des „Wollens“ funktionieren.
  • Methodische Disziplin bei Veränderung ist sehr hilfreich und sehr selten
  • Das Modell des visionären Leitwolfes kann funktionieren, scheitert aber an mangelnder Verfügbarkeit dieser Spezies. Die Business Helden unserer Zeit sind Teams.